NEUES UND WISSENSWERTES

Wie IoT genutzt werden kann, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken

overlay triangle

In der aktuellen Situation stellen Fachkräftemängel eine erhebliche Herausforderung für Unternehmen verschiedener Branchen dar. Wir befinden uns inmitten dessen, was einige Medien als „die große Kündigungswelle“ bezeichnen – eine Zeit, in der die Gig Economy und die Möglichkeit, durch die Erstellung von Content Geld zu verdienen, bei vielen Menschen Träume vom schnellen Geld wecken.

Träume, die sich oft nicht erfüllen und die die Menschen davon abhalten, sich weiterzubilden. Und das wiederum macht die Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften zu einer wachsenden und oft beunruhigenden Sorge für die meisten Personalabteilungen.

Glücklicherweise bietet das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) Lösungen zur Verringerung oder sogar Schließung bestehender und künftiger Qualifikationslücken. Durch den Einsatz von IoT-Geräten und -Konnektivität können Unternehmen Prozesse automatisieren, die Ressourcenallokation optimieren und die Produktivität steigern, was den Weg für eine nachhaltige Zukunft ebnet.

Dieser Artikel bietet Ihnen eine Übersicht, wie fortschrittliche intelligente IoT-Lösungen eingesetzt werden können, um dem Fachkräftemangel zu begegnen. Dadurch werden Unternehmen in die Lage versetzt, die wachsende Lücke zwischen Arbeitsangebot und -nachfrage auf dem heutigen Markt besser zu bewältigen.

workers with metal sheet lifting device

Der globale Fachkräftemangel

Wenn Industrien wachsen und expandieren, steigt die Nachfrage nach qualifiziertem Fachpersonal. Es gibt mehr Bedarf und weniger Angebot. Heutzutage gibt es einen Mangel an Menschen, die über das nötige Fachwissen und die erforderlichen Qualifikationen verfügen, um diese Stellen zu besetzen. Die Folgen des Fachkräftemangels verschärfen häufig den Wettbewerb zwischen Unternehmen, behindern Innovationen und verzögern Projekte.

Zu den Lösungen für den Arbeitskräftemangel gehören die Förderung von Bildungs- und Ausbildungsprogrammen, die Anwerbung qualifizierter Arbeitskräfte aus anderen Ländern und Investitionen in technologischen Fortschritt, der die Qualifikationslücken schließen kann.

IoT als mögliche Lösung

IoT bezieht sich auf ein Netzwerk vernetzter Geräte, die Daten sammeln und austauschen können, um zu kommunizieren und Aufgaben ohne menschliches Eingreifen auszuführen. Das IoT ermöglicht der Industrie, sich wiederholende und gering qualifizierte Aufgaben zu automatisieren, so dass sich qualifizierte Fachkräfte auf kritische Aufgaben konzentrieren können.

IoT kann die betriebliche Effizienz verbessern, Kosten reduzieren und die Produktivität steigern, indem Prozesse rationalisiert und Daten in Echtzeit analysiert werden. Mit der Fähigkeit, Geräte, Maschinen und Systeme zu vernetzen, bietet IoT Potenzial für Innovation und Wachstum in verschiedenen Sektoren und schafft neue Arbeitsmöglichkeiten im aufkommenden Bereich der IoT-Entwicklung.

Das IoT automatisiert Prozesse. Wo früher zehn Mitarbeiter oder Hilfskräfte erforderlich waren, kann heute eine einzige Person mit Hilfe von Robotik und IoT-Geräten die Arbeit erledigen.

IoT auf dem modernen Arbeitsmarkt

In einer technologiegetriebenen Welt suchen Unternehmen ständig nach Möglichkeiten, ihre Abläufe zu optimieren und die Abhängigkeit von manueller Arbeit zu verringern. IoT bietet eine Lösung durch die Vernetzung von Geräten und Systemen, die eine nahtlose Kommunikation und Datenaustausch ermöglicht und die Automatisierung von Routineaufgaben unterstützt.

IoT liefert Echtzeitdaten und Analysen, die es Unternehmen ermöglichen, fundierte Entscheidungen zu treffen und Prozesse zu optimieren. Daher ist IoT in der modernen Arbeitswelt sehr relevant, da es Arbeitskräftemängel angeht und das Wirtschaftswachstum vorantreibt.

Faktoren, die zum Mangel an Facharbeitern führen

Es gibt mehrere Faktoren, die zum Fachkräftemangel beitragen:

Demografischer Wandel

Eine alternde Bevölkerung und niedrige Geburtenraten haben dazu geführt, dass weniger junge Arbeitnehmer auf den Arbeitsmarkt drängen, wodurch eine Lücke zwischen ausscheidenden Facharbeitern und jungen Arbeitnehmern mit den erforderlichen Qualifikationen entsteht.

Technologischer Fortschritt

Das Bildungssystem hat oft Schwierigkeiten, mit technologischen Fortschritten Schritt zu halten, was zu einer Diskrepanz zwischen den von der Industrie benötigten Fähigkeiten und den von den Arbeitnehmern beherrschten Fertigkeiten führt.

Mangel an beruflicher Ausbildung

In einigen Ländern wird der Schwerpunkt auf die akademische Ausbildung gelegt und die berufliche oder technische Ausbildung vernachlässigt.

experts checking information on tablet pc in a modern factory

Globalisierung und Outsourcing

Wirkt sich auf die Verfügbarkeit qualifizierter Arbeitskräfte vor Ort aus und zwingt Unternehmen, qualifizierte Arbeitskräfte in Ländern zu suchen, in denen dies kostengünstiger ist.

Wahrnehmung und Berufswahl

Karrieren in bestimmten Berufen, die spezialisierte Fähigkeiten erfordern, sind mit einem Stigma behaftet, das Menschen davon abhalten kann, eine Ausbildung in diesen Bereichen zu absolvieren, was den Mangel noch verschärft.

Schnelles Geld verdienen

Es gibt eine Gig-Wirtschaft – von Uber und Airbnb bis hin zu Upwork und der Erstellung von Inhalten auf YouTube – in dieser Art von Umfeld werden Menschen vom “schnellen Geld” angezogen. Dies führt dazu, dass ein großer Prozentsatz der Menschen einfach kein Interesse an traditionellen Karrieren hat.

Wie IoT den Fachkräftemangel lindern kann

Das IoT spielt eine entscheidende Rolle bei der Linderung des Fachkräftemangels, da es Unternehmen ermöglicht, ihre Abläufe zu optimieren oder zu automatisieren, die Produktivität zu verbessern und die Abhängigkeit von qualifizierter Arbeit zu reduzieren. Durch Fernüberwachung können Unternehmen ihre Reichweite erweitern und mehrere Standorte von zentralen Kontrollzentren aus verwalten, ohne dass qualifizierte Arbeitskräfte physisch vor Ort sein müssen.

Außerdem ermöglicht das IoT eine vorausschauende Wartung und Fehlerbehebung, die sofortige Erkennung von Problemen und maximiert die Verfügbarkeit von Equipment. Dadurch können Unternehmen Wartungen planen und Probleme aus der Ferne beheben, was den Bedarf an qualifizierten Technikern vor Ort verringert.

Vorteile von IoT-Automatisierungslösungen zur Verringerung der Abhängigkeit von manueller Facharbeit

Erhöhte Effizienz

Strukturiert Prozesse und eliminiert die Notwendigkeit menschlicher Eingriffe bei sich wiederholenden, zeitintensiven Aufgaben, was zu einer höheren Produktivität führt.

Kosteneinsparungen

Durch die Reduzierung des Bedarfs an manueller Facharbeit werden Arbeitskosten eingespart.

Verbesserte Genauigkeit

Höhere Genauigkeit und Präzision bei der Ausführung von Aufgaben, weniger Fehler und zuverlässigere Ergebnisse.

Erhöhte Sicherheit

Gefährliche Arbeiten können von Maschinen übernommen werden, wodurch eine sichere Umgebung für die Arbeiter gewährleistet wird.

Skalierbarkeit

Ermöglicht Unternehmen ihre Betriebe schnell zu erweitern, ohne dass zusätzliche Fachkräfte eingestellt und geschult werden müssen.

Echtzeitüberwachung und Datenanalyse

Ermöglicht die Echtzeitüberwachung von Prozessen und Anlagen, um Ineffizienzen zu erkennen, Betriebsabläufe zu optimieren und fundierte Entscheidungen zu treffen.

Einsatz von IoT zur Verbesserung der bestehenden Belegschaft

Durch die Nutzung von IoT-Technologie können Unternehmen die Fähigkeiten ihrer bestehenden Belegschaft verbessern und gleichzeitig sicherstellen, dass sie auch in Zukunft über kompetente und qualifizierte Arbeitskräfte verfügen. IoT-Sensoren können Daten aus dem Betrieb sammeln, die Echtzeiteinblicke in die Leistung bieten und Bereiche identifizieren, in denen Schulungen erforderlich sind. IoT-gestützte Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) -Tools können auch Trainingsumgebungen bereitstellen, in denen Arbeitnehmer komplexe Aufgaben in einer sicheren Umgebung üben können.

IoT-Lösungen zur Bekämpfung des Facharbeitermangels

IoT-Lösungen können wirksam eingesetzt werden, um dem Mangel an Fachkräften entgegenzuwirken. Hier einige Beispiele:

Fernüberwachung und -steuerung

Ermöglicht die Fernüberwachung und -steuerung von Geräten und Prozessen durch die Erfassung von Daten in Echtzeit und reduziert den Bedarf an Facharbeitern vor Ort.

Vorausschauende Wartung und Fehlerbehebung

Ermöglicht die vorausschauende Wartung durch die kontinuierliche Überwachung der Geräteleistung und Datensammlung zu verschiedenen Parametern. Durch Analysen können Probleme schnell erkannt und behoben werden.

Kollaborative Roboter (Cobots) in Fertigung und Logistik

Die IoT-Konnektivität ermöglicht eine reibungslose Integration zwischen Cobots und anderen Systemen, so dass Koordination und Zusammenarbeit in Echtzeit möglich sind. Roboter können ferngesteuert oder programmiert werden, um körperlich anstrengende Tätigkeiten auszuführen, wodurch Facharbeiter entlastet werden und sich auf komplexere oder wertschöpfendere Tätigkeiten konzentrieren können.

factory worker engineer working in factory using tablet computer

IoT-Lösungen als letzte Verteidigungslinie im Kampf gegen den Fachkräftemangel

Der Fachkräftemangel bezieht sich auf die Lücke zwischen der Nachfrage nach Facharbeitern und dem verfügbaren Angebot in verschiedenen Branchen. Dieser Mangel hat weitreichende Auswirkungen auf Unternehmen, Wirtschaft und Gesellschaft als Ganzes. Die Folgen sind ein langsameres Wirtschaftswachstum, eine geringere Produktivität, höhere Betriebskosten und verlorene Geschäftsmöglichkeiten.

Unternehmen kämpfen oft darum, qualifizierte Kandidaten für offene Stellen zu finden, was zu langwierigen Einstellungsverfahren und einem verschärften Wettbewerb um die besten Talente führt. Dies übt auch Druck auf die vorhandenen Fachkräfte aus, die einer hohen Arbeitsbelastung und Burnout ausgesetzt sein können. Um dieser Herausforderung zu begegnen, sind Investitionen in Ausbildungsprogramme, Bildungsinitiativen und Lehrstellen von entscheidender Bedeutung, um die erforderlichen Kompetenzen unter den Arbeitskräften zu entwickeln.

Da immer mehr Assets vernetzt werden, wird erwartet, dass das IoT Industrien revolutionieren wird, was zu einem Wandel der Arbeitsplätze und neuen Rollen führen wird. Die Automatisierung durch IoT wird weiterhin repetitive und monotone Aufgaben ersetzen, so dass sich die Arbeitnehmer auf Tätigkeiten konzentrieren können, die kritisches Denken, Problemlösung und Kreativität erfordern. Diese Verschiebung wird von den Arbeitnehmern verlangen, dass sie sich weiterbilden und an die sich verändernde Technologielandschaft anpassen.

IoT wird neue Beschäftigungsmöglichkeiten in Bereichen wie Datenanalyse, Cybersicherheit, Verwaltung von IoT-Geräten und Systemintegration schaffen. Das Internet der Dinge wird auch Telearbeit und flexible Arbeitszeiten ermöglichen, was zu einer besseren Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben beiträgt und Chancen für eine stärker verteilte Arbeitnehmerschaft eröffnet.

Sind auch Sie bereit, mit IoT dem Fachkräftemangel in Ihrem Unternehmen zu begegnen?

Diesen Artikel Teilen

Veröffentlicht Oktober 14, 2023

Sprache wechseln

Weiterlesen

IoT für die Logistik webinar

Webinar: IoT für die Logistik

Sie erfahren im 30-minütigen Webinar “LPWAN & LoRaWAN für die Logistik” einiges über Anwendungsszenarien, Technik von Sensoren und Komponenten für eine Komplettlösung.

iot asset tracking webinar

Webinar: IoT Asset Tracking Grundlagen

Erfahren Sie in unserem ca. 30 minütigen Asset Tracking Grundlagen Webinar wie IoT Asset Tracking funktioniert und in welchen Bereichen es eingesetzt werden kann. Die Teilnahme ist kostenfrei.