IOT REMOTE MONITORING

Vernetzen Sie alle Dinge in Ihren Betriebsabläufen. IoT Lösungen mit der Low-Power Technologie machen dies möglich

Was ist IoT Remote Monitoring?

Überwachen, steuern und optimieren Sie Geschäftsabläufe durch einfach einsetzbare IoT Sensorlösungen

Erfassen Sie alle wichtigen Betriebs- oder Verbrauchsdaten mit  kostengünstiger IoT-Sensorik und erkennen Sie so Probleme, noch bevor diese entstehen. Low Power IoT Geräte benötigen weder ein Netzwerkkabel noch einen Stromanschluss. Die batteriebetriebene Sensorik kann über viele Jahre und große Entfernungen Betriebsdaten erfassen und übertragen. Aus tiefen Kellergeschossen oder über große Werksgelände hinweg.

Behalten Sie immer den Überblick über alle Zustände, Verbräuche und Ressourcen in Ihrem  Verantwortungsbereich. An Ihrem Arbeitsplatz, Tablet, oder über das Mobiltelefon.

Die Transparenz über die Zustände und Verbräuche ermöglicht ein vorausschauendes Energie-, Behälter, Maschinen, Gebäude- und Rssourcenmonitoring. Erhöhen Sie so die betriebliche Effizienz unter Berücksichtung von Umweltaspekten.

Immer alles im Blick behalten. Welchen Status haben die Gebäude, Maschinen oder Behälter und an welchen Stellen gibt es Störungen? Welche Prozessschritte führen vermehrt zu Verzögerungen und wann treten Auffälligkeiten in Verbräuchen auf? Mit dem Wissen liegen die Optimierungspotenziale auf der Hand.

Nutzen Sie die Transparenz der IoT-Daten um vorausschauend in Wartungs-, Inventur- und Abrechnungsprozessen agieren zu können. Minimieren Sie gleichzeitig manuelle Aufwände, Ausfallzeiten und teure, kurzfristige Reparatureinsätze.

Minimieren Sie Ausfallrisiken und reduzieren Sie Ausfallzeiten und Verluste durch die Aufzeichnung der Betriebszustände und einem bedarfsgerechten Wartungsservice.

Einsatzbereiche

Wie funktioniert
IoT Remote Monitoring?

1) IoT Sensorik verbinden2) Daten übertragen Bis 10km Reichweite undtief aus Gebäuden heraus3) Mehrwert aus IoT-DatenRemote MonitoringPlattform4) Effizienz steigernMobileDashboardsAlertsAnalyticsERP, EMS, SAP …PLC, SPS, …

Funktionen von thingsHub Remote Monitoring

Mit einem Klick alles im Blick

Über die moderne Weboberfläche von thingsHub Remote Monitoring behalten Sie stets den Überblick über alle Betriebsmittel in ihrem Verantwortungsbereich. Am Arbeitsplatzrechner, von unterwegs am Tablet oder über Ihr Mobiltelefon. Jederzeit wissen was los ist, ohne dafür vor Ort zu sein.

Referenzen

Köster
BAUBRANCHE
Volle Kontrolle im eigenen Poolsystem mit dem vernetzten Silo im Lager, beim Transport und auf der Baustelle.
Die vernetzten Silos übertragen regelmäßig ihre Füllstände, wodurch der Verbrauch jederzeit eingesehen und prognostiziert werden kann und durch die IoT Tracking Daten jederzeit wissen, welche Silos wo, wie häufig und wie lange im Einsatz waren.
Betreibergesellschaft Industriepark Willstätt
FERTIGUNG
Digitalisierung von 95% der Pumpen an schwer zugänglichen und gefährlichen Stellen auf dem Betriebsgelände
Die Sicherheit des Personals wird durch die Übertragung der Zustände mittels IoT Sensorik erhöht. Die Daten von Geräten an schwer zugänglichen und gefährlichen Stellen liegen täglich digital vor und ermöglichen Datenanalysen und neue Kundenservices.
Daimler
FERTIGUNG
Digitalisierung von 25% der alten Bestandsanlagen durch LoRaWAN Retrofit-Adapter in nur 3 Wochen
In kürzester Zeit ist ein Teil der nicht-digitalen älteren Bestandsanlagen mittels LoRaWAN Retrofit Adapter digitalisiert worden. Die Daten sorgen für eine Überwachung der Zustände und Verbräuche. Predictive Maintenance wird nun möglich.

Vertiefen Sie ihr Wissen zu IoT Remote Monitoring

whitepaper

Mit 5 Fragen zur Effizienzsteigerung

IoT-Technologien bieten die Möglichkeit, das Geschäft zu transformieren. Um Verbesserungen auszulösen, müssen Sie die wesentlichen 5 Fragen beantworten. Gute Daten können Sicherheit und Qualität gewährleisten und gleichzeitig die Kosten senken.
webinar

Einsatzmöglichkeiten von IoT im industriellen Umfeld

Lernen Sie die größten Potenziale und Anwendungsfälle, sowie die Risiken bei der Digitalisierung von Prozessen kennen. Mit dem renommierten Experten für das Industrial Internet of Things (IIoT) Prof. Dr. Martin Stube, Hochschule Ostfalia, sprechen wir hierzu.

Wie können wir
Ihnen weiterhelfen?

Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin mit unseren Experten. Wir beraten Sie gerne zu ihrem persönlichen Einsatzbereich.