NEUES UND WISSENSWERTES

Wie kann der Einsatz von IoT in der Lieferkette Ihre Prozesse verbessern?

overlay triangle

Die Vernetzung der Dinge wird oft als einer der faszinierendsten Aspekte des Internets der Dinge (IoT) genannt. Aber was bedeutet das für die Wirtschaft und insbesondere für die Lieferkette? 

In einem kürzlich erschienenen Artikel sagte Cisco voraus, dass das IoT erhebliche Auswirkungen auf die Logistik haben wird. Sie schätzen, dass Unternehmen, die IoT-fähige Logistik einsetzen, Verbesserungen in Bezug auf Geschwindigkeit, Genauigkeit und Transparenz erzielen werden. 

Dies könnte die Art und Weise, wie Waren transportiert und ausgeliefert werden, möglicherweise revolutionieren. Welche Möglichkeiten gibt es also für Unternehmen, das Potenzial das IoT in der Logistik zu nutzen? Lesen Sie weiter und finden Sie es heraus!

Seit wann wird das IoT im Lieferkettenmanagement eingesetzt? 

Der Begriff “Internet der Dinge” wurde 1999 von Kevin Ashton geprägt, das Konzept der vernetzten Geräte reicht jedoch viel weiter zurück. Tatsächlich wurden die ersten industriellen IoT-Anwendungen in den 1970er Jahren entwickelt, als Hersteller begannen, RFID-Etiketten zur Bestandsverfolgung einzusetzen. 

Seitdem hat der Einsatz der IoT-Technologie im Lieferkettenmanagement stetig zugenommen. Heute werden IoT-Geräte für eine Vielzahl von Aufgaben eingesetzt, z. B. zur Verfolgung von Lagerbeständen, zur Überwachung der Anlagenleistung und zur Erkennung von Sicherheitsbedrohungen. 

Die Vorteile des IoT sind enorm, und das Potenzial für weitere Innovationen ist beträchtlich. Da sich die Technologie weiter entwickelt, ist es wahrscheinlich, dass die Rolle des IoT im Lieferkettenmanagement noch wichtiger wird.

IoT in der Lieferkette

Warum und wie wurde das IoT in der Lieferkette eingesetzt?

Kurz gesagt ist das Internet der Dinge (IoT) die Verbindung von physischen Objekten mit dem Internet. Das bedeutet, dass alltägliche Gegenstände nun Daten sammeln und austauschen können, wodurch sie “intelligent” werden. Die Lieferkette ist eine der vielen Branchen, die sich durch die IoT-Technologie verändert hat. 

Durch die Anbringung von Sensoren an Produkten können Hersteller und Einzelhändler Artikel über die gesamte Lieferkette hinweg verfolgen, von der Produktion bis zur Lieferung an die Haustür des Kunden. Dies hat viele Vorteile, wie z.B. die Reduzierung von Verlusten und Abfällen, die Verbesserung des Kundenservice und die Steigerung der Effizienz. 

Darüber hinaus können die von IoT-Geräten gesammelten Daten zur Verbesserung der zukünftigen Planung und Entscheidungsfindung genutzt werden. Da sich die Technologie weiter entwickelt, werden wahrscheinlich noch mehr Einsatzmöglichkeiten für das IoT in der Lieferkette gefunden werden.

5 herausragende Vorteile von IoT in der Lieferkette 

Da Unternehmen bestrebt sind, das Management der Lieferkette zu verbessern und die Effizienz zu steigern, wenden sich viele an das IoT, um Hilfe zu erhalten. Durch die Vernetzung von Geräten und Systemen in der gesamten Lieferkette kann das IoT wertvolle Daten liefern, die helfen können, Abfall zu reduzieren, Lagerbestände zu optimieren und den Kundenservice zu verbessern.

Authentifizierung des Standorts von Waren/Fahrzeugen zu jeder Zeit.

Die möglichen Anwendungen des IoT sind nahezu grenzenlos, aber eine der vielversprechendsten ist die Möglichkeit, den Standort von Waren und Fahrzeugen in Echtzeit zu verfolgen. Dies würde es Unternehmen ermöglichen, den Standort ihrer Produkte jederzeit zu authentifizieren und sicherzustellen, dass sie nicht gefälscht oder gestohlen werden. 

Darüber hinaus kann das IoT dazu beitragen, die Lieferketten zu optimieren, indem es den Bedarf an manueller Bestandsverwaltung verringert. Indem sie den Standort von Waren und Fahrzeugen verfolgen, können Unternehmen Zeit und Geld sparen und gleichzeitig die Genauigkeit ihrer Daten verbessern.

Verfolgung der Bewegungsgeschwindigkeit und des Zeitpunkts der Ankunft der Waren.

Durch die Anbringung von Sensoren an Waren auf dem Transportweg können Unternehmen die Geschwindigkeit ihrer Bewegung und die Ankunftszeit mit noch nie dagewesener Genauigkeit verfolgen. 

Diese Informationen können dann verwendet werden, um Routen zu optimieren, Lieferungen zu planen und den Bestand zu verwalten. So hilft das IoT den Unternehmen, ihre Abläufe zu optimieren und ihren Kundenservice zu verbessern.

Überwachung der Lagerbedingungen von Rohstoffen und Produkten.

Die Technologie wird zunehmend in verschiedenen Branchen eingesetzt, so auch in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, um die Lagerbedingungen von Rohstoffen und Produkten zu überwachen. Durch die Verbindung von Lagereinrichtungen mit dem Internet können Unternehmen Temperatur, Luftfeuchtigkeit und andere Umgebungsbedingungen in Echtzeit verfolgen. 

Dies trägt dazu bei, dass die Produkte unter optimalen Bedingungen gelagert werden und das Risiko des Verderbens verringert wird. Darüber hinaus kann das IoT auch genutzt werden, um die Warenbewegungen innerhalb einer Einrichtung zu überwachen und die Lagerbestände zu verfolgen.

Rationalisierung problematischer Warenbewegungen.

Der Transport von Waren von einem Ort zum anderen ist jedoch oft problematisch. Verzögerungen und Unterbrechungen können zu erheblichen finanziellen Verlusten führen. Das Internet der Dinge bietet eine Lösung für diese Probleme. 

Durch die Verbindung von Geräten und Sensoren kann das Internet der Dinge Echtzeitinformationen über den Standort und den Status von Waren liefern. Diese Informationen können genutzt werden, um den Transport von Waren zu rationalisieren und Verzögerungen zu vermeiden.

iot im Supply-Chain-Management

Lokalisierung von Waren im Lager.

Das Internet der Dinge ist ein Netzwerk aus physischen Objekten, die mit dem Internet verbunden sind. Mit dieser Technologie lässt sich der Standort von Waren in einem Lagerhaus verfolgen. Wenn Unternehmen den Standort von Waren kennen, können sie Zeit sparen, die sie sonst für die Suche nach Artikeln aufwenden müssten.

Verwalten der Waren unmittelbar nach ihrer Ankunft.

Das Internet der Dinge kann Ihnen helfen, Ihre Waren effizienter zu verwalten, egal ob Sie in einem Lager oder im Einzelhandel tätig sind. Mit Sensoren, die den Standort von Produkten verfolgen, können Sie sicherstellen, dass diese immer dort sind, wo sie sein sollen. 

Sie können auch RFID-Etiketten verwenden, um den Lagerbestand zu verfolgen und festzustellen, wann Artikel wieder aufgefüllt werden müssen. Darüber hinaus kann das Internet der Dinge Echtzeitdaten über den Zustand Ihrer Waren liefern, so dass Sie bei Problemen sofort eingreifen können. Indem Sie das Internet der Dinge zur Verfolgung Ihres Bestands nutzen, können Sie Verluste reduzieren und sicherstellen, dass Ihre Regale immer gut gefüllt sind.

Fazit: IoT in der Lieferkette

Was ist also der erste Schritt zur Implementierung des IoT in Ihrer Lieferkette? Die Antwort kann je nach Ihren spezifischen Bedürfnissen und Ihrem Geschäftsmodell unterschiedlich ausfallen, aber es gibt ein paar wichtige Überlegungen, die Ihnen den Einstieg erleichtern werden. 

Das Verständnis dafür, wie das IoT Ihrem Unternehmen nützen kann, und die Planung der notwendigen Infrastruktur-Upgrades sind wichtige Schritte auf dem Weg zum Erfolg. Mit der richtigen Vorbereitung können Sie die Effizienz und die Transparenz in Ihrer gesamten Lieferkette erheblich verbessern. Sind Sie bereit für den Umstieg auf das IoT?

Diesen Artikel Teilen

Veröffentlicht August 17, 2022

Sprache wechseln

Weiterlesen

IoT für die Logistik webinar

Webinar: IoT für die Logistik

Sie erfahren im 30-minütigen Webinar “LPWAN & LoRaWAN für die Logistik” einiges über Anwendungsszenarien, Technik von Sensoren und Komponenten für eine Komplettlösung.