Die Zukunft zu Gast in Ihrem Unternehmen

Jetzt das LoRaWAN Enterprise Starter Kit testen – digitale Innovation in Ihrem Unternehmen erleben und individuell bewerten.

Mietbar

Dauerhaft zu investieren, ohne das Produkt vorher getestet zu haben, ist nicht nur kostenintensiv, sondern auch mit vielen unbekannten Variablen verbunden. Das LoRaWAN Enterprise Starter Kit ermöglicht den Einsatz auf Probe. So investieren Sie in Erprobtes statt in Experimentelles.

Maßgeschneiderte Anwendungen

Das Paket enthält 3-5 frei wählbare Blueprints (weitere Details), mit denen die Möglichkeiten eines IoT-Netzwerkes in der Praxis erlebt und getestet werden können.

Schnell

Von der Bestellung bis zur Implementierung dauert es nur 30 Tage. Frei nach dem Motto „Grau ist alle Theorie“ möchten wir unser Produkt nicht endlos vorstellen, sondern Ihnen möglichst schnell die Möglichkeit geben, sich Ihr eigenes Bild von dieser bahnbrechenden Technologie zu machen.

LoRaWAN Enterprise Starter Kit

Sensoren

Die optimierten Sensoren nutzen bewährte LoRaWAN-Technologie, um Daten zu senden und zu empfangen. Jeder, der unten aufgeführten Blueprints, enthält bereits 2 Sensoren, weitere Sensoren sind auf Anfrage erhältlich.

Gateways

Die Gateways sind flexibel drinnen oder draußen einsetzbar, je nach Bedarf und Modell. Sie sind die zentralen Kommunikationseinheiten des Netzwerks. Der sog. Backhaul ist über eine klassische Internet-Verbindung (LAN/WLAN) oder LTE nutzbar. 

Die Blueprints

Welcher der vielseitigen Blueprints ist der richtige für Ihr Unternehmen? 
Zwischen Ihrer Entscheidung und der Implementierung Ihres LoRaWAN-Netzwerks liegen lediglich 30 Tage. 

Blueprint 01
Die Raumsensorik im Büroalltag
Das Betriebsklima können wir nicht analysieren, dafür aber wertvolle Werte über das Raumklima liefern, z.B. über die Höhe der Luftfeuchtigkeit in der Kantine oder den CO2-Gehalt im Büro. Möchte man beispielsweise wissen, ob der Konferenzraum nicht nur gebucht, sondern wirklich besetzt ist, genügt ein Blick auf die Raumsensorik-Webanwendung. Alle Messwerte der verbauten Sensoren werden dort als Datendiagramm dargestellt. Das ist unsere Antwort auf bisher unbeantwortete Fragen des Büro-Alltags.
Blueprint 02
Fernauslesen von Strom-, Wasser-, Gas- oder Wärmezählern

Das LoRaWAN-Netzwerk bietet Ihnen die Möglichkeit, Wasser-, Gas- oder Wärmezählerstände bequem aus der Ferne auszulesen. Die Zähler in ihrem Bestand benötigen dazu lediglich einen Impulsausgang. Der passende LoRaWAN-Adapter befindet sich im Lieferumfang. Die fernausgelesenen Zählerstände werden dann in einer übersichtlichen Webanwendung dargestellt, die nicht nur auf Ihrem Desktop-PC, sondern auch auf Ihrem Mobiltelefon einsehbar ist.

Blueprint 03
Übertragen von Meldungen, Messwerten und Zählwerten in Versorgungsnetzwerke

Übertragen Sie Kurzschlussmeldungen von Trafostationen, Füllstandswerte von Behältern oder Pumpenstände aus Kläranlagen, sodass Sie direkt auf Veränderungen reagieren können. Ihre bestehende Anlagentechnik lässt sich besonders einfach mit dem LoRA-Netzwerk verbinden, die hochintelligenten und robusten IP67 LoRa-Adapter machen es möglich. Über eine moderne, übersichtliche Weboberfläche können Sie jegliche Veränderungen leicht einsehen und die übermittelten Daten mit dem Visualizer schnell nutzbar machen.

Blueprint 04
Übertragen von digitalen und analogen Sensordaten in Industrieanlagen

Lassen Sie Daten von bestehenden Sensoren über weite Strecken übertragen, sogar von Standorten, die bisher nicht erschlossen werden konnten. Hochintelligente und robuste IP67 LoRa-Adapter verbinden Ihre bestehende Anlagentechnik mit dem LoRa-Netzwerk. Über eine moderne Weboberfläche können Sie alle Veränderungen problemlos einsehen und diese Daten mit dem Visualizer schnell nutzbar machen.

Blueprint 05
Parkplatz-Monitoring für Smart Cities, Betriebsparkplätze oder Ladezonen

Die hochsensiblen Parkplatzsensoren verschaffen Ihnen einen detaillierten Überblick über aktuelle Zustände sowie historische Auslastung der angebundenen Parkplätze. Die empfangenen Daten werden auf einem übersichtlichen Dashboard dargestellt.

So kann zum Beispiel den Besuchern einer Geschäftszentrale, direkt an der Schranke mitgeteilt werden, welcher Besucher-Parkplatz noch frei ist bzw. welcher Mitarbeiter-Parkplatz zur Verfügung steht.

Die aktuellen Zustandsinformationen lassen sich bei entsprechend gebuchter Option auch über eine Web-Schnittstelle abfragen. Dies erlaubt z.B. die Einbindung in externe Systeme für Ladesäulen.

Blueprint 06
Lokalisierung und Bewegungserkennung

Orten Sie ab jetzt alles, was Sie unter Umständen lange suchen müssten. Das Verlegen oder Abhandenkommen hochwertiger und für den Betriebsablauf kritischer Güter, wie Baumaschinen, Kabeltrommeln oder anderem Werkzeug, gehört damit der Vergangenheit an.

Das System übermittelt bei Bewegungsdetektion die Ortsinformationen und setzt Sie per E-Mail über die neue Position des Objekts in Kenntnis.

Der jeweils letzte Zustand des Objekts lässt sich optional auch über eine Web-Schnittstelle abrufen. Damit können Sie selbst Geofencing- Anwendungen erstellen oder auch Bewegungsprofile aufzeichnen und darstellen.

Noch mehr aus Ihrem LoRaWAN-Erlebnis herausholen

Der LoRaWAN Network Monitor – das digitale Gehirn Ihres Netzwerks

Die Statistiken der „LoRaWAN Network Monitors“-Web-Anwendung liefern wichtige Hinweise für den optimalen Einsatz Ihres Netzwerks. Informieren Sie sich über die Empfangsqualität aller eingebundenen Sensoren, überprüfen Sie die übertragenen Datenmengen oder sehen Sie sich alle Messpunkte Ihres LoRa-Netzwerk-Feldtesters auf einer Karte an. Behalten Sie die Funktionalität Ihres Netzwerks stets im Blick.

Der Datenvisualisierer – innovative Datennutzung

Mit dem Datenvisualisierer lassen sich die übertragenen Sensordaten in den unterschiedlichsten Diagrammtypen visualisieren, und zwar in Form einer kompakten Web-Anwendung. Mit wenigen Mausklicks und ohne dafür eine Ausbildung zum Datenanalysten abschließen zu müssen, dekodieren Sie Ihre Daten und ziehen den maximalen Nutzen aus ihnen. Aus mehreren solcher Datendiagramme lässt sich anschließend ein umfangreiches Reporting-Dashboard erstellen. Die Alerting-Funktion informiert Sie sofort per E-Mail, sollte ein überwachter Wert die eingestellte Schwelle überschreiten. 

Möchten Sie noch mehr über LoRaWAN erfahren?

In unserem 11-seitigen White Paper „LoRaWAN Grundlagen“ vermitteln wir Ihnen leicht verständlich die Grundlagen der Technologie, auch im Vergleich zu anderen Funknetzwerk-Technologien.

Wer den ersten Schritt schon gewagt hat:

Bereit für ein kurzes Gespräch?

Ihre Zeit ist uns heilig! 

Haben Sie Fragen zur LoRa-Technologie oder möchten mehr über einen bestimmten Blueprint erfahren?

Lassen Sie uns doch kurz miteinander sprechen!

Investieren Sie in Erprobtes
statt in Experimentelles.

  • Eine kontinuierliche Betreuung während der Testphase ist im monatlichen Mietpreis enthalten. 
  • Die Laufzeit ist dabei individuell.
  • Weitere Vorteile: Sie sparen zusätzliche Kosten für einen Telekommunikationsanbieter ein, denn mit SmartMakers übernimmt Ihre Firma diesen Posten selbst.